Divers gut aufgestellt: Neue Mitarbeiterinnen am Lehrstuhl

Frauen sind in der IT noch immer unterrepräsentiert. Wie wichtig Diversität und Gleichstellung in der IT sind, zeigt unser BMBF-Forschungsprojekt IT&me. Umso mehr freuen wir uns, gleich zwei neue Kolleginnen an unserem Lehrstuhl begrüßen zu dürfen! Dr.-Ing. habil. Irene Eusgeld und Wirtschaftsmathematikerin Viktora Kliewer unterstützen jetzt unser Team als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen. Irene hat nach dem Studium Read more about Divers gut aufgestellt: Neue Mitarbeiterinnen am Lehrstuhl[…]

Prof. Dr. Volker Gruhn erhält Ruf in den Hochschulrat der Universität Leipzig

Dortmund, 27. Februar 2019 – Volker Gruhn, Aufsichtsratsvorsitzender und Gründer der adesso AG, gehört mit Wirkung zum 1. März 2019 dem Hochschulrat der Universität Leipzig an. Prof. Dr. Volker Gruhn ist neues Mitglied im Hochschulrat der Universität Leipzig Die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst des Freistaats Sachsen, Dr. Eva-Maria Stange, hat Prof. Dr. Volker Gruhn für Read more about Prof. Dr. Volker Gruhn erhält Ruf in den Hochschulrat der Universität Leipzig[...]

Podiumsdiskussion: Vom Flächenverkäufer zum agilen Dienstleister?

Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums lud die Wirtschaftsförderung Dortmund am 10. Dezember 2018 zu ihrer Veranstaltung „Wandel auf westfälisch – 50 Jahre Wirtschaftsförderung Dortmund“ ein. Prof. Dr. Volker Gruhn wurde eingeladen, sich an der Podiumsdiskussion „Vom Flächenverkäufer zum agilen Dienstleister? Wie kann Wirtschaftsförderung auf den Wandel reagieren?” zu beteiligen.

Das Ende des Künstliche-Intelligenz-Winters – Vortrag

Vom 27.-28. November 2018 fand der Messekongress IT für Versicherungen der Softwareforen Leipzig statt. Der Messekongress setzt sich aus einem Kongress mit einem fachlichen Vortragsprogramm und einer Ausstellermesse zusammen. Keynote war Prof. Dr. Volker Gruhn mit seinem Vortrag zu „Das Ende des Künstliche-Intelligenz-Winters: Cloud und digitale Transformation sorgen für den nächsten Frühling“.

Digitalisierung in der Kraftfahrtversicherung – Veranstaltung des VersicherungsForums

Wie sieht digitale Transformation bei Versicherungen aus der Kraftfahrversicherung aus?  Am 08. November 2018 stellte Prof. Dr. Volker Gruhn seinen Beitrag „Digitale Transformation im Kontext Automobilität“ im Rahmen der Veranstaltung „Digitalisierung in der Kraftfahrtversicherung – Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen“ des VersicherungsForums im Hilton Cologne vor.

Kompetenzverbund Software Systems Engineering (KoSSE): KoSSE-Tag 2018

Der Kompetenzverbund Software Systems Engineering (KoSSE) verbindet Kompetenzen der Informatik-Fachbereiche an den Universitäten in Kiel und Lübeck mit IT-Unternehmen in Schleswig-Holstein. Ob für die Verwaltung, Logistik, Medizin- oder Eisenbahntechnik, in gemeinsamen Projekten werden effiziente Werkzeuge und modellbasierte Verfahren für die automatisierte Softwarekonstruktion und -modernisierung entwickelt. Durch diese Initiatiov und die enge Kooperation von Wirtschaft und Read more about Kompetenzverbund Software Systems Engineering (KoSSE): KoSSE-Tag 2018[…]

Vortrag von SE-Mitarbeiterin Julia Hermann/Volker Gruhn: M-Learning to Support Project-Oriented Higher Education in Software Engineering

Auf der der 17. International Conference on Intelligent Software Methodologies, Tools, and Techniques (SOMET 18) stellte SE-Mitarbeiterin Julia Hermann anhand des Lehr- und Forschungsprojekts clavis vor, wie mobile Mikrolerneinheiten in der projektorientierten Hochschulbildung unterstützend eingesetzt werden können. Zur Unterstützung des Masterprogramms “Applied Computer Science and Systems Engineering” (AI-SE) der Universität Duisburg-Essen entstand das Projekt clavis, in dem in Projektphasen Read more about Vortrag von SE-Mitarbeiterin Julia Hermann/Volker Gruhn: M-Learning to Support Project-Oriented Higher Education in Software Engineering[…]

IGUA Workshop-Serie: Blockchain-Technologie für Versicherer

Das Projekt IGUA (Insurance Genereated by User Assembly) konzentriert sich darauf, einen lauffähigen Prototypen für eine Urlaubswetterversicherung auf Basis von Blockchain-Technologien zu entwickeln. Im Rahmen des Projekts können Versicherer in praxisnahen Workshops anhand der prototypischen Umsetzung eigene Erfahrungen sammeln und die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie besser kennenlernen.