News

Neue Informationen verbreiten sich rasant. Unsere Aufgabe: den Überblick bewahren.
Wo steht die Forschung gerade? Was ist im Bereich der Informatik wichtig, was leisten neue Technologien und neue Modelle wirklich? Mit unserem News-Bereich halten wir Sie mit klaren Ansagen auf dem Laufenden und teilen Einblicke aus unserem Forschungsalltag.

News

BMWi-Projekt BIMcontracts: SE-Lehrstuhl beteiligt an Entwicklung einer Infrastruktur für das automatisierte Zahlungsmanagement im Bauwesen

16. Oktober 2019

Mit der Förderung des Forschungsprojektes BIMcontracts hat der Lehrstuhl für Software Engineering von Prof. Dr. Volker Gruhn das zweite große Blockchain-Projekt an Land gezogen. Unter Leitung von adesso als Konsortialführer wird der SE-Lehrstuhl in Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung die Digitalisierung des Bauwesens entscheidend voranbringen. Das Verbundprojekt wird vom BMWi für 3 Jahre gefördert.

In keiner anderen Branche in Deutschland ist die Zeit zwischen Leistungserbringung und Bezahlung, die „Außenstandsdauer“, so lange wie in der Bauindustrie. Hier arbeiten häufig sehr viele Unternehmen arbeitsteilig zusammen, was zu komplexen Vertragskonstellationen führt. Störungen in einzelnen Abläufen haben häufig Verzögerungen in der gesamten Zahlungskette zur Folge. Gerade für kleine und mittlere Dienstleister und Betriebe stellt dies ein hohes Liquiditäts- und Insolvenzrisiko in der Branche dar.

Die gemeinsame BIMcontracts-Lösung soll hier Abhilfe schaffen: In Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung wird im Verbundprojekt BIMcontracts eine Referenzarchitektur für Zahlungsprozesse in der Bauindustrie umgesetzt. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung eines automatischen und transparenten Vertrags- und Rechnungsmanagement auf der Basis von digitalen Bauwerksmodellen (Building Information Modeling BIM) und moderner Blockchain-Technologie in Verbindung mit Smart-Contract-Konzepten. BIMcontracts wird Zahlungsprozesse mit einer durchgängigen IT-Infrastruktur mit integrierten mobilen Anwendungen unterstützen, beispielsweise mit Apps vor Ort für Bauabnahmen und dergleichen. Insgesamt soll der Prozess der vertraglichen Abwicklung transparenter und vertrauenswürdiger werden. Konkret ist dazu vorgesehen, dass sich die Akteure eines Bauprojektes – Ingenieure, Baufirmen, Handwerker, Subunternehmer, Gutachter, Projektmanager, Rechtsanwälte – registrieren und ihre ID-Kennung zur Bearbeitung und Quittierung all ihrer Aufgaben benutzen. Die Leistungserbringung wird direkt auf der Baustelle über mobile Geräte bestätigt. Daraus wird eine Benachrichtigung für die Bauabnahme generiert, der entsprechende Prüfer bewertet die Leistungen ebenfalls über eine mobile Anwendung, um den Auftrag als erledigt oder mit Mängeln zu kennzeichnen. Die Tätigkeiten aller registrierten Akteure werden somit Teil der Blockchain-Transaktionskette, um die Gültigkeit und Nachvollziehbarkeit sicherzustellen. Jede Aktion wird in einem Smart Contract abgebildet, mit dem Aufgaben automatisch protokolliert werden. So ist der Projektfortschritt kontinuierlich und transparent für alle Beteiligten ersichtlich. Fällige Rechnungen können im Prozess bei Freigabe automatisch zur Zahlung angewiesen werden.

Der geplante BIMcontracts-Prototyp wird im Laufe des Projektes an konkreten Anwendungsfällen auf seine Praxistauglichkeit erprobt. Dafür ist das Dortmunder Bauunternehmen Freundlieb als Wirtschaftspartner am Projekt beteiligt. Das Ergebnis soll 2022 als Basisversion in Form einer öffentlichen „Bundes-BIMcontracts"-Lösung dem Markt frei zugänglich gemacht werden.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unter dem Förderkennzeichen 01MD19006A.

Die Projektpartner im BIMcontracts-Projekt:

  • adesso AG, Konsortialführer
  • Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen
  • Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Software Engineering
  • Freundlieb Bauunternehmung GmbH & Co. KG
  • Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Volker Gruhn (Lehrstuhl für Software Engineering) lehrt und forscht in den Bereichen agiler Software-Entwicklung mit einem Schwerpunkt in Cyber-Physical Systems, Digitalisierungsstrategien und datengetriebenen Systemen. Im Kontext von Blockchain-Technologien liegt der Forschungsschwerpunkt auf dem Architekturentwurf dezentraler Anwendungen, der Gestaltung von Token-Ökosystemen sowie dem Einfluss von Entwurfsmuster in Smart-Contracts auf Transaktions- und Betriebskosten.

Weitere News

5G
5G.NRW-Plattform: Orchestrierung von 5G-Diensten
Ressourcen sind in den Infrastrukturen des Edge Computings Edge-Server-Struktur begrenzt. Die Forscher:innen der UDE beschäftigt deshalb, wie 5G-Anwendungen, basierend auf…
5G
5G.NRWeek startet heute!
Das Competence Center 5G.NRW veranstaltet im Verlauf der Woche vom 26.-30.10.2020 täglich 5G-Sessions zu relevanten Themen. Renommierte Expert:innen aus Wirtschaft,…
Forschung
Distinguished Lecture Series: Heiko Weigelt (CIO Funke Mediengruppe)
Im Rahmen der Distinguished Lecture Series wird Heiko Weigelt (CIO Funke Mediengruppe) am 28.10.2020 von 17.15-18.15 Uhr einen Vortrag halten.…
5G
Anmeldung zur 5G.NRWeek
Das Competence Center 5G.NRW veranstaltet im Zeitraum vom 26. bis 30. Oktober zum ersten Mal eine digitale 5G.NRWeek – mit…
Forschung
*** Neue Stellenausschreibungen ***
Wir stellen ein. Aktuell finden Sie 4 Stellenausschreibungen unter Jobs. Nicht das Passende für Sie dabei? Kontaktieren Sie uns für…
5G
5G: Theorie der Zukunft
In dem Beitrag „Architektur der Geschwindigkeit“ haben Forscher*innen der Universität Duisburg-Essen gezeigt, welche komplexen softwaretechnischen Anforderungen bei der Umsetzung einer…
5G
5G EURIALE: SE-Projekt gewinnt beim Förderwettbewerb 5G.NRW
Das Land NRW hat es sich zum Ziel gemacht, führend in der 5G-Technologie zu werden. Zur Unterstützung innovativer Ideen wurde…
5G
Architektur der Geschwindigkeit
Die fünfte Generation des Mobilfunks (5G) ermöglicht durch die im Vergleich zu den vorherigen Standards sehr kurzen Reaktionszeiten und enormen…
5G
5G.NRW Competence Center: Endspurt für 5G-Förderwettbewerb
5G.NRW Competence Center 5G wird als Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation die Basis für die zunehmende industrielle Digitalisierung legen und die…
Forschung
Prof. Dr. Volker Gruhn: Keynote auf der SOMET 2019 und Best Paper Award für Julia Hermann
Das IEEE Malaysia Computer Chapter ist die Fortsetzung der bestehenden SOMET-Reihe. In diesem Jahr fand die International Conference on Intelligent…
Forschung
IT&me auf der MuC 2019 in Hamburg
Auf der Mensch und Computer (MuC) 2019 trafen sich unter dem Leitthema “Neue Digitale Realitäten” fast 1.000 Teilnehmer*innen aus Wissenschaft und…
Forschung
SE-Mitarbeiter Ingo Börsting mit Master-Projektgruppe auf der EUROVR, Tallinn
Der Schwerpunkt der EuroVR-Konferenzreihe liegt auf der Präsentation der Technologien Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und Mixed Reality (MR).…
Scroll to Top