Stefan Gries auf ICDCS 2017 in Atlanta

Die jährlich stattfindende International Conference on Distributed Computing Systems (ICDCS) ist ein international führendes Forum für Forscher, Entwickler und Anwender, um Ideen und Ergebnisse rund um das Thema distributed computing systems zu präsentieren, diskutieren und auszutauschen. Auf der ICDCS 2017, die vom 5. bis zum 8. Juni in Atlanta (USA) stattfindet, wird der Lehrstuhl für Software Engineering, ins. mobile Anwendungen der Universität Duisburg-Essen durch Stefan Gries vertreten. Er stellt dort das Paper „Tracking Information Flow in Cyber-Physical Systems“ von Prof. Dr. Gruhn, Marc Hesenius und sich selbst vor, das in den kommenden Wochen veröffentlicht wird.