19. Januar 2017

Fellowship

Das Fellowships für Innovation in der digitalen Hochschullehre wurde Prof. Dr. Gruhn durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW und dem Stifterverband verliehen. Das Projekt „Integration von Mikrolernen in dem projektorientierten Masterstudiengang Angewandte Informatik – Systems Engineering“ wird nun für das Jahr 2017 gefördert. Der projektorientierte Masterstudiengang Angewandte Informatik – Systems Engineering mit seiner Fokussierung auf eigenständigen praxisnahen Wissenserwerb wurde zum Wintersemester 2016/2017 an der Universität Duisburg-Essen eingeführt. Dieses neue Lehr-/Lernkonzept der akademischen Bildung verlangt nach Methoden des Wissenserwerbs, die den veränderten Anforderungen einer digitalen Gesellschaft gerecht werden. Grundgedanke ist, dass angewandtes Wissen eher im Gedächtnis verhaftet bleibt als passiv rezipiertes. Studierende müssen sowohl auf die im Projekt zu erarbeitenden Inhalte, als auch die überfachlichen Qualifikationen vorbereitet werden. Um die Zeitspanne zwischen Erlernen und Ausführen möglichst gering zu halten und auch kurzfristig auftretende Fragen während der Projektarbeit beantworten zu können, ist es erforderlich, den Studierenden das benötigte Wissen „just in time“ zur Verfügung zu stellen.

Deshalb steht die Entwicklung und Etablierung einer mobilen Lernplattform mit Mikrolerneinheiten für den Masterstudiengang im Fokus des Vorhabens, um die Studierenden künftig bei der selbstgesteuerten Aneignung von Wissen zu unterstützen. Die Mikrolerneinheiten werden im jeweiligen Projektkontext in einem multimedialen Werkzeugkasten zur Verfügung gestellt. Dadurch haben Studierende die Möglichkeit, akut benötigtes Wissen zeit- und ortsunabhängig, auch mit mobilen Endgeräten, abzurufen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Volker Gruhn
Julia Herman