21. Dezember 2016

Cyber-Physical Systems

Cyber-Physical Systems (CPS) – die enge Verknüpfung digitaler Systeme und Modelle mit Gegenständen und Abläufen der realen Welt über geeignete Sensoren, Aktoren, Prozessoren und Software-Komponenten – haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir technische Systeme konstruieren und wie wir in vielen Domänen mit der Umwelt interagieren, tiefgreifend zu verändern. Auf dem Weg dorthin ist jedoch vielfältige, interdisziplinäre und innovative Forschung erforderlich, die Informations- und Kommunikationstechnik mit verschiedensten Technologie- und Anwendungsdomänen verbindet.

Kerntechnologien

CPS stehen im Zentrum der Digitalen Transformation, indem sie physische Gegenstände und Abläufe unmittelbar in digitale Prozesse integrieren. Die hier vorgestellten Paper zu CPS-Kerntechnologien sollen einen Beitrag dazu leisten, diese Potenziale frühzeitig zu erkennen.

Projektskizzen

Der CPS.HUB NRW soll die Kommunikation und den Know-How-Transfer zwischen Wissenschaft und Industrie fördern und unterstützen. Wir wollen aber weitergehen als “nur reden” – wir wollen mit Ihnen zusammenarbeiten und praktische Ergebnisse erzielen!

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten über die Fachgruppe Software des CPS.HUB NRW, die von Prof. Dr. Gruhn geleitet wird. Sie arbeitet an neuen Modellierungs- und Simulationsverfahren, mit denen die Abläufe in der Realität möglichst umfassend abgebildet werden können.