23. Dezember 2016

CPS.HUB / NRW

 

Das vom Ministerium für Wirtschaft und Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte EFRE-Projekt CPS.HUB NRW ist ein Zusammenschluss von vier Partnern: Monika Gatzke von der Bergischen Universität Wuppertal, Prof. Dr. Volker Gruhn von der Universität Duisburg-Essen, Prof. Dr. Christian Wietfeld von der Technischen Universität Dortmund und Prof. Dr. Gregor Engels von der Universität Paderborn. Es bündelt die Kompetenzen und das Wissen aller Disziplinen, die zur Entwicklung von CPS beitragen und aller Branchen, die diese in den Regionen im Flächenland NRW einsetzen. Dadurch entsteht ein dynamisches Innovationsökosystem, in dem sich Wissen kontinuierlich weiterentwickelt und alle Akteure auf die aktuellsten Erkenntnisse zurückgreifen können. Der Förderungszeitraum läuft bis zum 30. September 2018.

Als Cyber Physical Systems (CPS) werden enge Verknüpfungen digitaler Systeme mit Gegenständen und Abläufen der realen Welt bezeichnet, die durch geeignete Sensoren, Aktoren, Prozessoren und Software-Komponenten entstehen. Diese CPS können tiefgreifende Änderungen auslösen. Nicht nur die Art und Weise, wie wir technische Systeme konstruieren, sondern auch unser Umgang mit vielen Anwendungen in unserer Umwelt wird sich ändern. Der Weg dahin erfordert jedoch eine vielfältige, interdisziplinäre Forschung, die die Informations- und Kommunikationstechnik mit verschiedensten Technologie- und Anwendungsdomänen verbindet.

In einem starken Verbund aus zahlreichen Fachgruppen entwickeln die Akteure im CPS.HUB NRW Modelle, Verfahren und Methoden, die die Innovationskraft von kleinen und mittlere Unternehmen (KMU) stärken, die Entwicklung von CPS planbar und das Risiko besser abschätzbar machen. So entstehen Produkte und Dienstleistungen für die Märkte von morgen. Der Lehrstuhl für Software Engineering, insb. mobile Anwendungen betreut unter der Leitung von Prof. Dr. Volker Gruhn die Fachgruppe Software, die das Ziel verfolgt, ganzheitliche Erkenntnisse zum Software Engineering von CPS zu erarbeiten. Seit dem Beginn des Förderungszeitraums im August 2015 konnte die Fachgruppe Software bereits einige Prototypen entwickeln.

Ansprechpartner:
Julius Ollesch