“Evaluation of a traceability approach for informal freehand sketches” im ASE-Journal

Der Artikel “Evaluation of a traceability approach for informal freehand sketches” von Markus Kleffmann, Sebastian Röhl, Matthias Book und Prof. Dr. Volker Gruhn, wurde für das Journal für Automated Software Engineering ausgewählt. Er beschäftigt sich mit der Frage, wie man man informelle handschriftliche Skizzen analysieren und sinnvoll miteinander in Beziehung setzen kann. Dazu haben Kleffmann et al. einen entsprechenden Algorithmus entwickelt, der die textuellen Inhalte der Skizzen extrahiert und mithilfe mathematischer Verfahren auf Gemeinsamkeiten hin untersucht. Die Verknüpfungen können dann nutzbar gemacht werden, um beispielsweise schnell zwischen ähnlichen Inhalten zu navigieren. Der Artikel kann in der Printversion und der Online-Ausgabe von Automated Software Engineering eingesehen werden.

Das Journal für Automated Software Engineering befasst sich mit Forschungsergebnissen zu Grundlagen, Techniken, Werkzeugen und Anwendungen des Automated Software Engineerings. Die Berichtserstattung widmet sich dabei nicht nur automatischen und kollaborativen Systemen, sondern auch Berechnungsmodellen von Aktivitäten des Software Engineerings.